Audika Experte Oliver Treier

Anzeichen von Hörverlust?
Werden Sie aktiv!

  • Kennen Sie dieses Gefühl? Sie sind in einem Restaurant mit lauten Hintergrundgeräuschen und Ihre Freunde, Angehörigen oder Arbeitskollegen unterhalten sich. Obwohl Sie konzentriert zuhören, haben Sie Mühe, den Unterhaltungen zu folgen. Und zwar weil Sie nicht genau hören, worüber Ihre Tischnachbarn reden.
  • Einige Male noch fragen Sie nach und versuchen, selber etwas beizutragen. Irgendwann steigen Sie dann komplett aus der Unterhaltung aus, um sich nicht zu blamieren. Am Ende fühlen sich ausgeschlossen und frustriert. Sie ziehen sich zurück und meiden im schlimmsten Fall zukünftige gesellschaftliche Anlässe.

Der wichtigste Schritt

Das Gehör ist einer unserer wichtigsten Sinne. Viele Menschen, die zunehmend schlechter hören, wollen sich und anderen diese Tatsache lange nicht eingestehen. Dabei geht viel Energie verloren, obwohl sich am Grundproblem nichts ändert. So ist es der wichtigste Schritt, sich selber des Hörproblems bewusst zu werden. Erst dann kann etwas unternommen werden, den schleichenden Hörverlust zu reduzieren und die gewohnte Lebensqualität wiederherzustellen.

Die Realisierungsphase mag etwas Überwindung kosten und zum Teil mehrere Jahre dauern. Ist der Zustand allerdings einmal akzeptiert und eine Diagnose gestellt, stehen viele Arten von Hilfsmitteln zur Verfügung.

Beratung mit Expertin Nadine Ryf

Die Folgen einer nicht behandelten Hörminderung

Ein mangelhaftes Hörvermögen beeinträchtigt Menschen auf ganz unterschiedliche Weise. Studien haben gezeigt, dass eine nicht behandelte Hörminderung eine Reihe von schwerwiegenden emotionalen und sozialen Folgen haben kann, wie

  • Reizbarkeit und Pessimismus

  • Stress, Müdigkeit und Depression

  • Vermeidung sozialer Aktivitäten

  • Kommunikationsschwierigkeiten

  • Soziale Zurückweisung und Vereinsamung

  • Reduzierte Wahrnehmung und verstärktes Sicherheitsrisiko

  • Gedächtnisschwäche und verringerte Aufnahmefähigkeit

Audika Testimonial Bruno Wüest

Bei meiner Trainingsfahrt im Veloverein hörte ich den Fahrwind wieder, wie früher als junger Rennfahrer. Das gibt mir die jugendliche Dynamik zurück mit einem guten Gefühl.

Bruno Wüest, passionierter Fahrradfahrer und Hörgeräteträger

Ehepaar schaut lachend Fernsehen

Kennen Sie dieses Gefühl?

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und überlegen Sie, ob einige der folgenden Aussagen auf Sie zutreffen:

  • Die Menschen um mich herum sprechen oft undeutlich und leise
  • Ich kann andere nur verstehen, wenn sie in meine Richtung sprechen
  • Ich kann Unterhaltungen nur schwer folgen, vor allem wenn mehrere Menschen gleichzeitig sprechen
  • Freunde und Verwandte weisen mich darauf hin, dass mein TV- und Radiogerät oder mein Telefon zu laut eingestellt sind
  • Nach längerer geistiger oder körperlicher Arbeit muss ich mich oft ausruhen, weil ich müde bin
  • Ich fühle mich unterwegs unsicher, weil ich nicht weiss, aus welcher Richtung die Geräusche kommen
  • Ich fühle mich oft deprimiert und einsam
 

Wenn Ihnen oder einem Ihrer Angehörigen diese Aussagen bekannt vorkommen, sollten Sie Ihr Gehör überprüfen lassen. Ein Hörgerät könnte eine Lösung für Ihre Probleme sein.

Ein vermindertes Hörvermögen beeinträchtigt nicht nur das häusliche Leben. Es wirkt sich auch auf Ihr gesamtes soziales Umfeld aus. Egal wo Sie sind, Sie kommunizieren täglich mit vielen Menschen. Wenn Sie jedoch schlechter hören, muss Ihr Gehirn stärker arbeiten, um wichtige von nebensächlichen Geräuschen zu unterscheiden. Dies beeinträchtigt auf Dauer Ihre Leistungsfähigkeit. Termine und tägliche Aufgaben werden zu einer anstrengenden Herausforderung. Lassen Sie es gar nicht so weit kommen: Ein Hörgerät hilft Ihnen, sich im täglichen Leben besser zu konzentrieren – und Ihren Alltag wieder mit Freude und Elan zu meistern.


Infografik «Wer schlecht hört, hat Nachteile im Job»

Bei den meisten Menschen führt eine nicht behandelte Hörminderung zu emotionalen und sozialen Konsequenzen wie persönlicher Isolierung, Frustration und Depression. Wer schlecht hört, wird ausserdem häufig schnell unsicher, reizbar und intolerant. Soziale Anlässe werden zur Herausforderung oder schlimmstenfalls ganz gemieden.

Doch so weit müssen Sie – oder einer Ihrer Angehörigen – es nicht kommen lassen. Wurde eine verminderte Hörfähigkeit festgestellt, helfen wir Ihnen gerne, diese zu lindern. Sprechen Sie uns an, es lohnt sich! Unsere Erfahrung zeigt: Nach der Anpassung eines Hörgerätes stellen viele Menschen fest, dass sie sich geistig vitaler fühlen. Das hat positive Auswirkungen auf viele Lebensbereiche, wie zum Beispiel das Zusammenleben mit dem Partner und den Angehörigen oder den Kontakt zu ihrem Freundeskreis.

Filiale finden Schweiz Karte

Eine Audika Filiale 
in Ihrer Nähe suchen

80 Mal in der Schweiz

Ihre Audika Filiale suchen