Urlaubsplanung mit Hörverlust

Lesezeit: 2 Minuten
von
04.07.2017

Hörverlust kann das Reisen erschweren, zumal da es auch ohne Hörprobleme schon anstrengend genug sein kann. Zu Beginn des Sommers planen viele Menschen ihren Urlaub – vielleicht machen sie eine Kreuzfahrt oder reisen in die USA oder zu Disney World!

Audika hat ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, bei der Urlaubsplanung mögliche Komplikationen zu umschiffen, die der Hörverlust mit sich bringt.



 

Was gilt es als Reisender mit Hörverlust, zu packen? Wenn Sie ein Hörgerät tragen, müssen Sie auf jeden Fall daran denken, das Hörgerät, sein Etui und eine zusätzliche Batterie (falls vorhanden) mitzunehmen. Packen Sie Ihr Hörgerät und das gesamte Zubehör bei einer Flugreise in Ihr Handgepäck, denn der Verlust Ihres Hörgeräts würde Ihnen den Urlaub sicher verderben. Wenn Sie in eine besonders regenreiche oder feuchte Region fahren, nehmen Sie einen Hörgerätetrockner (z.B. Trockenbox oder Trockenkapseln) mit.


Wenn Sie alleine oder in einer Gruppe von Reisenden mit Hörverlust reisen, ist es immer von Vorteil, einen Notizblock zur Hand zu haben. Stift und Papier können die Kommunikation mit Aussenstehenden erleichtern, zum Beispiel, wenn Sie im Hotel, am Flughafen oder Einheimische um Tipps für ein gutes Restaurant bitten möchten.



Schwierigkeiten am Flughafen

 

Flughäfen sind ein lästiges Übel für alle Reisenden. Sich mit Hörverlust auf einem Flughafen zurechtzufinden ist nicht einfach. In den USA sind Flughäfen gesetzlich dazu verpflichtet, alle Lautsprecherdurchsagen auch auf einem visuellen Anzeigesystem einzublenden. Doch diese Systeme können mitunter schwer zu finden sein. Es ist also unerlässlich, dass Sie dem Flughafenpersonal zu erkennen geben, dass Sie mit Ihrem Gehör etwas Mühe haben. Die Flughafenmitarbeiter helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Gate und zeigen Ihnen, wo sich der nächste Bildschirm mit wichtigen Meldungen befindet. Wenn Sie alleine reisen, machen Sie sich mit Ihrem Sitznachbarn bekannt und bitten Sie ihn oder sie darum, Ihnen Durchsagen während des Flugs mitzuteilen. Die meisten Menschen sind in solchen Fällen sehr hilfsbereit!


Wenn Sie ein Smartphone besitzen, laden Sie sich eine App Ihrer Fluggesellschaft herunter und stellen Sie sicher, dass alle Meldungen eingeblendet werden. Alle wichtigen Hinweise werden dann direkt auf Ihr Smartphone gesendet – zum Beispiel Verspätungen oder geänderte Gates. Während alle anderen elektronischen Geräte während des Flugs ausgeschaltet werden müssen, können Sie Ihr Hörgerät eingeschaltet lassen. Denn besagte Regel gilt nicht für Hörgeräte.


Lassen Sie Ihr Gehör prüfen

 

Wenn in Rom...

Wenn Sie ins Ausland reisen, wo eine andere Sprache gesprochen wird, denken Sie daran, ein Wörterbuch mitzunehmen, um mit den Einheimischen kommunizieren zu können. In den meisten westlichen Ländern spricht man Englisch, aber es ist immer eine nette Geste, einige Worte in der Landessprache zu beherrschen! Weisen Sie andere Menschen durch Deuten auf Ihr Hörgerät darauf hin, dass Sie schlecht hören. Wenn ein Einheimischer Englisch mit Ihnen spricht, wird er das wahrscheinlich langsam und laut tun, so dass Sie ihn verstehen können.


Das Verreisen mit Hörverlust unterscheidet sich nicht übermässig stark vom Alltag – das Wichtigste ist es, vorauszuplanen und Ihr Hörgerät samt Zubehör mitzunehmen. Einmal angekommen, können Sie sich entspannen und Ihren Urlaub in vollen Zügen geniessen – trotz Hörverlust.

0 Kommentare

Kommentare