Hörgeräte mit Akku

Sie sind es leid, dass die Batterien Ihrer Hörgeräte immer wieder plötzlich leer sind? Moderne Hörgeräte mit Akku werden immer beliebter – und das aus gutem Grund. Stecken Sie Ihre Hörgeräte vor dem abendlichen Zubettgehen einfach in die Ladestation. So sind sie morgens beim Aufstehen bereit für den Tageseinsatz. Wichtiger aber noch ist, dass Sie bei Hörgeräten mit Akku keine neuen Batterien kaufen bzw. keine entleerten Batterien entsorgen müssen. Das schont Ihr Portemonnaie und die Umwelt.

Testen Sie Hörgeräte mit Akku


Das Aufladen von Hörgeräten ist ganz einfach

  • laden-1

    Verbinden Sie das Ladegerät über das integrierte Kabel mit einer Stromquelle.

  • laden-2

    Sie können Ihr Gerät ganz einfach mit einer Hand und ohne das Öffnen einer Klappe in die Ladestation stecken. Es ist auch nicht nötig, das Hörgerät auszuschalten.

  • laden-3

    Setzen Sie das Hörgerät auf den Ladeanschluss, um den automatischen Aufladevorgang mit der berührungsfreien Induktionstechnologie zu starten.

  • laden_4

    Den Ladestatus können Sie anhand von kleinen LED-Leuchten ablesen.

Mehrere Hörgerätehersteller bieten besondere Modelle an, die mit leistungsstarken Akkus ausgestattet sind. In unseren Hörcentern finden Sie eine breite Auswahl an Hörgerätemarken, die auch Hörgeräte mit Akkus umfassen.

Oticon More™
Oticon Opn S™

Benutzerfreundliches Hörgerät
  • Kein Wechsel von Hörgerätebatterien mehr erforderlich

  • Einfaches Aufladen

  • Schon nach 3 bis 4 Stunden vollständig geladen

  • Spart langfristig Geld

  • Ganztägige Verwendung

Wie viele Stunden dauert es, um Hörgeräte mit Akku aufzuladen? 
Bei einer vollständig entleerten Batterie dauert die Ladezeit im Durchschnitt rund:

  • 3 bis 4 Stunden (für eine volle Aufladung)

  • 1 Stunde (für eine Aufladung von 50%)

  • 1/2 Stunde (für eine Aufladung von 25%)

Zu beachten ist, dass die Ladezeit vom Alter des Akkus abhängen kann.

Woran kann ich erkennen, dass ein Hörgerät vollständig aufgeladen ist?
Der Ladevorgang wird automatisch gestoppt, wenn der Akku vollständig geladen ist. Die meisten Hörgeräte sind mit einer kleinen Leuchte versehen, die bei vollständiger Aufladung des Akkus grün wird.

Woran kann ich erkennen, dass mein Akku aufgeladen werden muss?
Wenn der Akku eines Hörgeräts beinahe leer ist, generiert das Hörgerät ein akustisches Signal, in der Regel drei kurze Pieptöne. 
Das Signal bedeutet, dass das Hörgerät noch rund 2 Stunden genutzt werden kann, bis die Batterie vollständig entleert ist. Das Warnsignal wird alle 30 Minuten wiederholt.

Wie lange liefert mein Akku Energie, bevor er wieder aufgeladen werden muss?
Wenn Ihr Akku vollständig aufgeladen ist, können Sie Ihr Hörgerät den ganzen Tag benutzen. Sollten Sie jedoch von einem anderen Elektronikgerät (wie einem Fernseher oder Ihrem Computer) mehr als 8 Stunden lang streamen, müssen Sie Ihr Hörgerät möglicherweise am gleichen Tag neu aufladen.

 





Sie möchten wiederaufladbare Hörgeräte testen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Hinterlassen Sie nachfolgend Ihre Kontaktangaben. Im Anschluss vereinbaren wir einen für Sie passenden Termin in einem Hörcenter in Ihrer Nähe.
*
*
*
*

Akku-Hörgeräte werden in der Regel mit Lithium- (wie auch die meisten Smartphones) oder Silber-Zink-Akkus betrieben.
Ihr Hörgerät können Sie nur mit einer Ladestation aufladen, die im Lieferumfang Ihres Hörgeräts enthalten ist. Vor dem abendlichen Zubettgehen müssen Sie das Hörgerät lediglich in die Ladestation stecken, um den Akku bis zum nächsten Morgen voll aufzuladen.

Mehr zu Hörgeräten

[div style="width:100%; height:0; position: relative; padding-bottom:56.25%"][iframe src="https://video.audikagroup.com/v.ihtml/player.html?token=c2c066f462d169cb570f4fd9b39a76b5&source=embed&photo%5fid=64010399" style="width:100%; height:100%; position: absolute; top: 0; left: 0;" frameborder="0" border="0" scrolling="no" mozallowfullscreen="1" webkitallowfullscreen="1" allowfullscreen="1" allow="autoplay; fullscreen"][/iframe][/div]
wiederaufladbare-hoergeraete-oticon-opn-s

Sofern Ihr Akku-Hörgerät keine Batteriefachklappe aufweist, enthält es eine Lithium-Batterie. Das vollständige Aufladen dauert rund 3 bis 4 Stunden und ermöglicht den Betrieb Ihres Hörgeräts für rund 24 Stunden. Der Akku sollte genauso lange halten wie das Hörgerät, d. h. rund 4 bis 5 Jahre. Nach diesem Zeitraum können Sie entweder ein neues Hörgerät erwerben oder das Hörgerät für einen Akku-Austausch an den Hersteller einschicken.

Bestimmte Akku-Hörgeräte sind mit Silber-Zink-Batterien ausgestattet. Diese können entfernt und von einem Hörsystemakustiker problemlos ausgetauscht werden. Die Lebensdauer solcher Akkus beträgt rund ein Jahr.

Halten Sie den Akku Ihres Hörgeräts in einem guten Zustand

Wann immer Sie Ihr Hörgerät nicht benutzen, sollten Sie es in die Ladestation stecken. Auf diese Weise wissen Sie auch immer, wo es sich befindet. Zu häufiges Aufladen führt weder zu Schäden noch zu einer verkürzten Akkulebensdauer. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall. Gleichwohl sollten Sie Ihr Hörgerät nicht in eine Ladestation stellen, die nicht an das Stromnetz angeschlossen ist. Denn dies könnte den Akku beschädigen und die Lebensdauer verkürzen. Falls Sie Ihr Hörgerät eine Weile lang nicht benutzen, können Sie es einfach ausschalten und an einem sicheren Ort verwahren.

Handelt es sich bei dem Akku Ihres Hörgeräts um Silber-Zink-Batterien, sollten Sie die Batterieklappe nicht öffnen, wenn Sie Ihr Hörgerät nicht verwenden – so wie bei jedem anderen Hörgerät. Sofern Sie Ihr mit einer Silber-Zink-Batterie betriebenes Hörgerät 3 Stunden lang nicht benutzen, es aber nicht in die Ladestation stellen können, sollten Sie den Akku herausnehmen und an einem Ort verwahren, an dem kein Kontakt mit anderen metallischen Gegenständen besteht.