Zusammenhang zwischen Tinnitus und Hörgeräten und was dies für Sie bedeutet

02.06.2020

zusammenhang-zwischen-tinnitus-l-2

Was ist Tinnitus?

Tinnitus wird als in den Ohren wahrgenommenes Geräusch oder Klingeln definiert. Meist ist er ein Symptom von Hörverlust, kann aber auch mit einer Verletzung im Ohr oder mit Durchblutungsstörungen zusammenhängen. Ungefähr 15 Prozent der Menschen sind davon betroffen. Tinnitus kann durch eine oder mehrere der folgenden Ursachen hervorgerufen werden: altersbedingter Hörverlust, starke Lärmbelastung, Verstopfungen durch Ohrenschmalz und/oder Veränderungen der Gehörknöchelchen (1) (2). Übermässiger Lärm kann die winzigen Haarzellen im Innenohr beschädigen. Wenn Sie also in einer lauten Umgebung arbeiten oder mit Ihren Kopfhörern oft laute Musik hören, sollten Sie eventuell bei der Arbeit Ohrstöpsel tragen bzw. die Lautstärke Ihrer Kopfhörer verringern, um die Lärmbelastung zu begrenzen. Da rund 8 von 10 an Tinnitus erkrankten Menschen auch an einem Hörverlust leiden, kann sich die Behandlung des Hörverlusts mit einem Hörgerät als effiziente Behandlung gegen Tinnitus herausstellen. 
Kann ich etwas tun, um zu vermeiden, dass ich Tinnitus bekomme? Ja! Mehr dazu im Blog: «Wie Sie Ihr Gehör schützen können»

 

Könnten Hörgeräte die Lösung sein?

Eine im Jahr 2007 unter Hörspezialisten durchgeführte Umfrage zeigte, dass Hörgeräte «ein ausserordentlicher Ansatzpunkt für Tinnitus-Patienten» sind. Rund 6 von 10 Patienten berichteten über eine leichte bis starke Verbesserung ihrer Tinnitus-Symptome und etwa 1 von 5 Patienten erfuhren eine starke Verbesserung (3).
Warum sind Hörgeräte eine effiziente Lösung? 

 

Sie haben einen Verdeckungseffekt

Da Hörgeräte die Lautstärke externer Geräusche erhöhen, überdecken sie die Geräusche des Tinnitus. So wird es schwieriger, die Symptome des Tinnitus bewusst wahrzunehmen, und das Gehirn kann sich besser auf äussere Geräusche konzentrieren, was zu einem angenehmeren Klangerlebnis führt.
Sie verbessern die externe auditorische Stimulation
Hörgeräte fördern die auditorische Stimulation, indem sie die Lautstärke externer Geräusche erhöhen. So werden die Hörbahnen des Gehirns durch feine Hintergrundgeräusche stimuliert, die sonst vielleicht nicht hörbar wären.
Sie können Kommunikation und soziale Interaktionen verbessern
Durch Tinnitus kann es schwierig werden, an einem Gespräch teilzunehmen, Fernsehen zu schauen oder Radio zu hören. Da Hörgeräte die externe Lautstärke erhöhen, sodass der Tinnitus übertönt wird, werden solche Tätigkeiten für Menschen, die an Tinnitus leiden, weniger frustrierend, sie können also diese alltäglichen Tätigkeiten mehr geniessen (4).  

 

Welche Hörgerätearten und -funktionen eignen sich bei Tinnitus-Symptomen?

  • MiniRITE, Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

    MiniRITE, Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte gehören zu den besten Hörgerätearten für Tinnitus-Betroffene, da sie den Gehörgang nicht versperren, sondern hinter dem Ohr platziert werden, mit einem Draht, der in den Gehörgang führt. Das Ohrpassstück eines MiniRITE besteht aus einer kleinen, angenehmen Silikonkappe, die sich dem Ohr anpasst. Mit diesem Hörgerät kann der Klang ganz natürlich rund um den Empfänger in den Gehörgang eindringen. So nimmt der Hörgeräteträger Hintergrundgeräusche wahr und kommt in den Genuss eines natürlicheren Klangerlebnisses (5) (6). Ein Beispiel eines solchen Hörgeräts ist Oticon Opn miniRITE, das ein natürliches, 360°-Klangerlebnis bietet.

     

    Hörgeräte mit Zusatzfunktion für weisses Rauschen

    Viele moderne Hörgeräte verfügen über eine zusätzliche Funktion, bei der weisses Rauschen (sowie andere Geräuschoptionen) in das Ohr eingespielt werden, damit die Wahrnehmung des Tinnitus übertönt wird (4). Eine weitere Funktion des Oticon Opn-Hörgeräts sind Klangtherapien gegen Tinnitus-Symptome mit einer grossen Auswahl an Tinnitus-lindernden Geräuschen, wie z. B. die drei breitbandigen Geräusche: weisses, rosa und rotes Rauschen sowie natürliche, ozeanartige Geräusche (7).

     

Zusammenfassung

Tinnitus ist ein Symptom des Hörverlusts, von dem ca. 15 Prozent der Menschen betroffen sind. Hörgeräte sind eine effiziente Behandlungsmethode. Sie reduzieren Tinnitus-Symptome signifikant, indem sie die externe auditorische Stimulation erhöhen, sodass der Tinnitus weniger stark wahrgenommen wird. Probieren Sie miniRITE-Hörgeräte mit Zusatzfunktion für weisses Rauschen aus, für eine optimale Behandlung Ihres Tinnitus durch ein Hörgerät. 
Falls Sie an Tinnitus-Symptomen leiden und ein Gespräch mit einem Spezialisten wünschen, können Sie hier einen Termin mit einem Hörsystemakustiker in Ihrer Nähe vereinbaren.

 

1 Understanding the Facts. https://www.ata.org/understanding-facts.
2 Tinnitus. https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/tinnitus/symptoms-causes/syc-20350156
3 Tinnitus Treatment and the Effectiveness of Hearing Aids: Hearing Care Professional Perceptions. http://www.hearingreview.com/2008/12/tinnitus-treatment-and-the-effectiveness-of-hearing-aids-hearing-care-professional-perceptions/
4 Hearing Aids. https://www.ata.org/managing-your-tinnitus/treatment-options/hearing-aids
5 Open fit hearing aids. https://www.hearingaidknow.com/open-fit-hearing-aids
Open-Fit Hearing Aids: What’s the Real Difference? https://audiologicalservices.net/audiology-news-lufkin-tx/open-fit-hearing-aids-what-s-the-real-difference
7 Tinnitus SoundSupport™: Manage tinnitus with sound. https://www.oticon.com/professionals/brainhearing-technology/tinnitus

0 Kommentare

Kommentare