Welche Hörgerätetypen gibt es?

Sie möchten Ihr Hörvermögen verbessern, wissen aber nicht genau, welches Hörgerät für Sie geeignet ist? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir führen Sie in die einzelnen Hörgerätetypen ein und zeigen Ihnen bei jedem Hörgerätetyp Faktoren auf, die es zu berücksichtigen gilt, um das beste Hörgerät für Sie zu finden.


 

Es gibt fünf Arten von Im-Ohr-Hörgeräten, von unsichtbaren, tief im Gehörgang sitzenden Hörgeräten, über fast unsichtbar im Gehörgang platzierten oder am Anfang des Gehörkanals sitzenden Hörgeräten bis hin zu Hörgeräten in der Ohrmuschel. 

Das kleinste Hörsystem ist komplett im Gehörgang verborgen. Das grösste passt vollständig in die äussere Ohrmuschel, wobei sich ein kleiner Teil in den Gehörgang erstreckt, um den Schall zu lenken.



Sie möchten sich direkt von einem Hörsystemakustiker beraten lassen?

  • IIC-Hörgeräte

     

    Oticon Hörgerät IIC v3

    IIC steht für Invisible-in-canal und bedeutet, dass das Hörgerät unsichtbar im Ohr getragen wird.

    • Diese Hörgeräte sind die kleinsten Hörgeräte, die es auf dem Markt gibt.
    • Die Im-Ohr-Hörgeräte werden tief im Gehörgang getragen und sind entsprechend unsichtbar.
    • Sie werden massgenau gefertigt, damit sie perfekt in den Gehörgang passen.
    • Aufgrund ihrer geringen Grösse eignen sie sich weniger gut in lauten Umgebungen. 
    • Bedingt durch ihre Lage im Ohr können diese Hörgeräte empfindlich auf die Bildung von Ohrenschmalz und Feuchtigkeit reagieren.
    • Aufgrund ihrer geringen Grösse kann es Menschen mit eingeschränkter Fingerfertigkeit schwerfallen, die IIC-Hörgeräte im Ohr einzusetzen und aus dem Ohr zu entfernen.
    • Bei den Im-Ohr-Hörgeräten wird der Faktor «unsichtbar bis fast unsichtbar» gegenüber weiteren Vorteilen wie Funktionalität oder Komfort maximal gewichtet 
  • ITC-Hörgeräte
    CIC-Hörgeräte

     

    Im-Ohr Hörgeräte

    CIC steht für Complete-in-canal und bedeutet, dass das Hörgerät vollständig im Ohr getragen wird.

    • Die fast vollständig im Gehörgang sitzenden CIC-Hörgeräte werden ebenfalls massgefertigt, damit sie sich in den Gehörgang integrieren können.
    • Da die CIC-Hörgeräte etwas grösser sind als die IIC-Hörgeräte, bieten sie Platz für einen optionalen Schalter, mit dem sich das Hörgerät manuell auf verschiedene Klangumgebungen und Hörsituationen einstellen lässt.
    • Bedingt durch ihre Lage im Ohr können diese Hörgeräte, wie auch die IIC-Hörgeräte, empfindlich auf Ohrenschmalz und Feuchtigkeit reagieren.
    • CIC-Hörgeräte kommen mit lauten Umgebungen nicht so gut zurecht.

    Haben Sie weitere Fragen zu CIC-Hörgeräten oder Hörgerätetypen im Allgemeinen? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, unsere Hörsystemakustiker beantworten Ihnen Ihre Fragen gerne.

    Ein Hörcenter in Ihrer Nähe kontaktieren

     
  • ITC-Hörgeräte

     

    itc-na-380x380ITC steht für In-the-canal, was bedeutet, dass das Hörgerät «am Anfang des Gehörgangs sitzt» und dadurch sichtbarer als ein unsichtbares IIC-Hörgerät oder ein fast unsichtbares CIC-Hörgerät ist.

    • ITC-Hörgeräte sind etwas grösser und dadurch sichtbarer als IIC- und CIC-Hörgeräte.
    • In der Regel bieten sie im Vergleich zu IIC- und CIC-Hörgeräten eine fortgeschrittenere Technologie und längere Batterielaufzeit.
    • ITC-Geräte lassen sich im Vergleich zu IIC- und CIC-Hörgeräten leichter einsetzen und entfernen.
    • Sie ermöglichen drahtloses Streaming und sind mit einem Richtmikrofon ausgestattet. Das Richtmikrofon kann Sprache verstärken und Hintergrundgeräusche verringern.
  • ITE-Hörgeräte (Half Shell)

    ite-hs-pt-380x380ITE steht für In-the-ear und bedeutet, dass das Hörgerät in der Ohrmuschel getragen wird.

    • Im-Ohr-Halbschalenhörgeräte (ITE Half Shell) füllen die untere Concha (Ohrmuschel) des äusseren Ohres aus.
    • Die Schale des Hörgeräts wird auf die Form der Ohrmuschel angepasst.
    • ITE-Halbschalenhörgeräte bieten deutlich mehr Funktionen als tief im Gehörgang sitzende (IIC), fast vollständig im Gehörgang sitzende (CIC) oder am Anfang des Gehörgangs sitzende Hörgeräte (ITC).
    • Weil die ITE-Hörgeräte etwas grösser ausfallen, besitzen Halbschalenhörgeräte eine längere Batterieautonomie als im Gehörgang sitzende Geräte.

    ITE-Hörgeräte eignen sich für Menschen mit mittlerem bis schwerem Hörverlust und sind eine gute Wahl, wenn ein benutzerfreundliches Gerät benötigt wird.

  • ITE-Hörgeräte (Full Shell)

    ite-fs-rc-380x380ITE steht für In-the-ear und bedeutet, dass diese Im-Ohr-Vollschalenhörgeräte in der Ohrmuschel getragen werden.

    • Ein Vollschalenhörgerät (ITE Full Shell) ist so konzipiert, dass es das gesamte äussere Ohr ausfüllt. Solche Hörgeräte sind die grössten unter den massgefertigten Geräten und bieten dadurch eine grössere Klangverstärkung.
    • Die Schale des Hörgeräts wird an die Form des Ohres angepasst.
    • Weil sie etwas grösser sind, besitzen Vollschalenhörgeräte eine längere Batterieautonomie als im Gehörgang sitzende Geräte (IIC, CIC, ITC).
    • Diese Hörgeräte eignen sich für Menschen mit mittlerem bis schwerem Hörverlust und sind eine gute Wahl, wenn ein benutzerfreundliches Gerät benötigt wird.
    • Da ITE-Vollschalenhörgeräte etwas grösser sind, können sie mehr Funktionen bieten als im Gehörgang sitzende, vollständig im Gehörgang sitzende und unsichtbar im Gehörgang sitzende Geräte.

    Weitere Informationen zu ITE-Hörgeräten erhalten Sie auch jederzeit in einem Audika-Hörcenter.

Die neuesten Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte überzeugen durch eine elegante, schlanke und diskrete Grösse und Ausführung.

Sie sind zudem in so vielen Farben erhältlich, dass sich das Hörgerät auf jeden Hautton und jede Haarfarbe abstimmen lässt und das HdO-Hörgerät gut versteckt hinter dem Ohr getragen werden kann.

Das hinter dem Ohr getragene Hörgerät ist über einen transparenten, feinen Schlauch mit einem im Gehörgang sitzenden Ohrpassstück verbunden.

Diese Hörgeräte sind zwar nicht komplett unsichtbar, aber sehr leistungsfähig und bestens geeignet, um Ihr volles Hörpotenzial auszuschöpfen und eine ganz neue Hörqualität bei vollem Hörgenuss zu erleben.

Die neuesten HdO-Hörgerätemodelle sind:


Ein HdO-Hörgerät

  • kann wirksamer verstärken als andere Hörgeräte und besitzt eine längere Batterielaufzeit
  • bringt oft angenehmeren Tragekomfort, weil es nicht tief im Gehörgang sitzt

  • ist meist in einer Variante mit wiederaufladbaren Batterien (Akku-Variante) erhältlich

  • ist unempfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und Ohrenschmalz
  • BTE RITE

    BTE steht für Behind-the-ear und bedeutet, dass das Hörgerät diskret hinter dem Ohr getragen wird. RITE steht für Receiver-in-the-ear und bedeutet, dass das Hörgerät über einen dünnen Draht diskret mit einem Lautsprecher oder einem Empfänger verbunden ist, der sich in der Ohröffnung oder im Gehörgang befindet und dadurch deutlich bessere Klangqualität bietet.

    • BTE RITE-Hörgeräte sind wesentlich kleiner als herkömmliche Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte.   
    • Sie sind die vielseitigsten Hörgeräte.
    • Sie halten viel aus und sind einfach zu handhaben und zu reparieren.
    • Da das massgefertigte Ohrpassstück (RITE) einzeln ersetzt werden kann, eignet sich diese Ausführung für alle Formen von Hörverlust und Ohrgrössen.

    Wir zeigen Ihnen die unterschiedlichen Ausführungen von HdO-Hörgeräten gerne live im Sound Studio in einem unserer Hörcenter. 

     

    Und testen Sie die Hörgeräte in Ihrer natürlichen Umgebung, bei Ihnen zu Hause oder dort, wo Sie am häufigsten unterwegs sind – bis zu 30 Tage kostenlos und unverbindlich – und finden so bereits vor dem Kauf, das beste Hörgerät für Sie.

    Beratungsgespräch vereinbaren

  • Hinter-dem-Ohr (BTE)-Hörgeräte

    bte-sa-380x380-(1)Vorteile dieser Art:

    • Diese Hörgeräte (BTE) werden diskret hinter dem Ohr angebracht. Über einen kleinen durchsichtigen Schlauch ist das Gerät mit einem innerhalb des äusseren Ohres befindlichen Ohrpassstück verbunden.

    • BTE-Hörgeräte sind robust und einfach zu reparieren. Da das massgefertigte Ohrpassstück ersetzt werden kann, sofern das Ohr seine Grösse verändert, eignen sie sich für alle Formen von Hörverlust und Ohrgrössen.

    • Das grössere Modell besitzt zusätzliche Funktionen. Die Telefonspule sowie die Lautstärke- und Programmwahl sind leicht zu bedienen, und die grössere Batterie liefert mehr Leistung.

    • BTE-Hörgeräte sind die vielseitigsten.

     

    Weitere Informationen zu BTE-Hörgeräten erhalten Sie von Ihrem Hörsystemakustiker.

    Mehr Infos zu Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten

     

  • Open-Fit-Hörgeräte

    Vorteile dieser Art:

    • Ähnlich wie Ex-Hörer-Modelle sitzen auch Open-Fit-Hörgeräte hinter dem Ohr und sind durch einen dünnen, nahezu unsichtbaren Draht mit einem Lautsprecher verbunden.

    • Bei Open-Fit-Hörgeräten bleibt der Gehörgang offen, sodass Geräusche auf natürlichere Weise in das Ohr geleitet werden. Hierdurch können Hintergrundgeräusche besser wahrgenommen werden, während wichtige Geräusche wie Stimmen durch das Hörgerät klar und deutlich werden.  

    • Diese Modelle sind bisweilen mit benutzerfreundlichen wiederaufladbaren Akkus ausgestattet.

    • Ein Ohrpassstück ist bei diesen Modellen nicht erforderlich.

     

    Mehr Infos zu Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten 

Ein Hörgerät kostenlos testen

Sie haben den Eindruck, an einem Hörverlust zu leiden? Dann sollten Sie vielleicht erwägen, Ihr Hörvermögen testen zu lassen. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten an, damit wir einen Termin vereinbaren können. Der Test ist völlig kostenlos und unverbindlich.

*
*
*
*