11 Anzeichen, dass Sie einen Hörverlust haben

Lesezeit: 5
von
10.12.2018

Glauben Sie, dass Sie erkennen würden, wenn Sie eine Hörminderung hätten? Die meisten Menschen würden behaupten, dass man einen kommenden Hörverlust bemerkt.

Nicht immer erkennt man einen anschleichenden Hörverlust!

Der Hörverlust kann lange vor den Symptomen beginnen und sich im Laufe der Zeit langsam entwickeln. Eine subtile Veränderung des altersbedingten Hörverlusts kann so langsam erscheinen, dass Sie es nicht einmal bemerken.

Tatsächlich können Sie unbewusst Ihre täglichen Aktivitäten anpassen, um mit dem Hörproblem fertig zu werden.

Hier finden Sie 11 Anzeichen, die auf einen kommenden Hörverlust weisen:


1. Die Menschen um Sie herum murmeln

Mit einem Hörverlust sind einige bestimmte Geräusche und Wörter schwieriger zu verstehen. Sie haben das Gefühl, die Leute um Sie herum reden zu leise oder «verschlucken» Ihre Wörter. «Können Sie das bitte wiederholen?» oder «Verzeihung?» gehören zu Ihrem täglichen Wortschatz.


2. Die Geräusche im Restaurant werden zunehmend lauter

Die häufigste Beschwerde von Menschen mit Hörverlust ist die Schwierigkeit im Restaurant einem Gespräch zu folgen. Bei Hörverlust können Hintergrundgeräusche – wie klirrendes Geschirr und Musik – die Verständigung erschweren.


3. Soziale Aktivitäten machen keinen Spass mehr

Ein unbehandelter Hörverlust führt dazu, dass Sie sich vermehrt aus dem sozialen Umkreis isolieren. Durch das verschlechterte Verstehen entsteht eine Frustration.


4. Gespräche erfordern zu viel Aufwand

Sind Sie am Ende des Tages oder des Meetings erschöpft? Die Anstrengung alles zu hören, was andere sagen, kann sich auf die Energie auswirken. Gespräche führen kommt Ihnen erschwert vor.


5. Telefonieren ist anstrengend

Die Übertragung von (Mobil-)Telefonen ist nicht perfekt. Die meisten Menschen können mit diesem Defizit umgehen und die Lücken schliessen. Mit einem Hörverlust ist es schwieriger, diese Lücken zu schliessen. Sie fangen an lieber schriftlichen Kontakt zu haben.

 

Ein Paar telefoniert gemeinsam mit dem Mobiltelefon

 

6. Hörverlust betrifft sowohl Sie als auch Ihre Angehörige

Nicht nur Sie haben Mühe mit Ihrem Hörverlust umzugehen. Für Ihre Angehörigen ist es auch anstrengend, Ihnen ständig das Gesagte wiederholen zu müssen.

Lassen Sie es nicht so weit kommen: Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine Hörtest bei einem Hörgeräteakustiker!


7. Sie stellen die Lautstärke höher

Durch Ihren Hörverlust stellen Sie die Lautstärke des TVs oder der Musik lauter. Dabei ist es ein ständiger Kampf mit Ihren Angehörigen, weil die Lautstärkeregelung nicht für alle passend ist.


8. Ihre Ohren pfeifen

Tinnitus oder Ohrengeräusche sind manchmal das erste Anzeigen von Hörverlust. Es kann eine Belästigung sein, mit dem Pfeifton zu arbeiten, schlafen oder sich zu konzentrieren. Bis zu 90 % aller Menschen mit einem Tinnitus haben einen gewissen Grad an lärmbedingten Hörverlust.


9. Sie sind aus dem Gleichgewicht

Hörverlust kann Ihr Gleichgewicht beeinträchtigen. Forscher fanden heraus, dass selbst ein leichter Grad an Hörverlust das Risiko eines versehentlichen Sturzes verdreifacht.


10. Sie melden sich vermehrt ab

Der Hörverlust führt dazu, dass Sie sich öfters von sozialen Aktivitäten abmelden. Es ist mühsam mit einem Hörverlust Gespräche zu führen und in lauten Umgebungen zu sein.


11. Sie sind nicht sich selbst

Sie fühlen sich deprimiert, abgelenkt und gelangweilt. Sie sind nicht mehr sozial engagiert, was zu einem schnelleren kognitiven Rückgang führen kann. Studien haben gezeigt, dass der kognitive Rückgang bei Menschen mit einem Hörverlust beschleunigt wird.


Machen Sie den ersten Schritt zu einem besseren Hören

Sie erkennen sich wieder in den elf oben genannten Punkten? Dann ist es höchste Zeit etwas für Ihre Gesundheit zu tun!

Kontaktieren Sie einen Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe um einen Hörtest zu machen. Der Hörtest geht ganz einfach und ist kostenlos. Moderne Hörgeräte helfen Ihnen Ihre Lebensqualität durch gutes Hören zu verbessern.

1 Kommentare

Kommentare